•  
  •  

Kinesiologie

Was ist Kinesiologie?
Kinesiologie ist eine Kurzzeittherapie, mit welcher  mit relativ kleinem Aufwand bleibende Resultate erzielt werden. Traditionelle und moderne Heilmethoden werden miteinander verknüpft, dabei wird altes Wissen mit heutigem Wissen verbunden. Entwicklungsprozesse werden aktiviert, belastende Erfahrungen werden verarbeitet und Veränderungsmöglichkeiten erkannt und praktisch umgesetzt.
Der Begriff Kinesiologie basiert auf dem griechischen Begriff kinesis, was übersetzt Bewegung heisst. Kinesiologie wurde ursprünglich von Ärzten entwickelt – wie beispielsweise das „Touch for Health“ vom Chiropraktiker George Goodheart, welches seit einem halben Jahrhundert erfolgreich eingesetzt wird.
Die Kinesiologie beschäftigt sich mit den ursächlichen Gründen einer Krankheit oder eines Problems und beschränkt sich nicht auf die Symptombekämpfung.
Die Kinesiologie wird von den meisten Krankenkassen anerkannt.
Mit dem Muskeltest als Feedbackinstrument, werden im Körper gespeicherte Informationen genutzt, welche vorhanden, oft aber nicht bewusst sind.
Der Muskeltest als Feedbackinstrument
Mit dem Muskeltest wird einerseits nach Ursachen von meist unbewussten Glaubensmustern und körperlichen Blockaden geforscht, welche unser aktuelles Verhalten beeinflussen. Andererseits werden mit diesem körpereigenen Feedback stärkende Glaubenssätzen und Erkenntnisse erkannt und nach kinesiologischen Methoden und Techniken gefragt, welche zu den gewünschten Veränderungen führen. Dabei werden immer auch energetische Ungleichgewichte getestet und balanciert.

Beratung
Mit kinesiologischen Techniken (beispielsweise mit dem Touch for Health, der Edu-Kinestetik, dem Brain Gym, Akupunkturklopfen usw.) werden diese Blockaden aufgelöst.
In meiner Beratung kombiniere ich diese verschiedenen kinesiologischen Techniken mit denjenigen des systemisch-lösungsorientierten Ansatzes. Das Beratungsziel ist, Gesundheit und Lebensfreude wieder zu erlangen.